Die Themen:
1. In eigener Sache: Internetcafé-Neuigkeiten und Termine für besondere Veranstaltungen
2. Allgemeine PC-Informationen
3. Warnmitteilungen


1. In eigener Sache:

Hier weiter unten finden Sie Termine und Themen von besonderen Veranstaltungen sowie allgemeine Informationen aus dem Internetcafé (z. B. "Onleihe Schwaben").






Termine

Am Samstag, dem 15.12.2018 findet wieder unsere beliebte Weihnachtsfeier statt. Lassen Sie sich ein paar Stunden lang mit Kaffee und Kuchen, mit Punsch und pikanten Häppchen verwöhnen, genießen Sie weihnachtliche Zitherklänge und gute Gespräche und hören Sie heitere oder auch besinnliche Geschichten zum Advent.

Bitte tragen Sie sich und gerne auch Ihre Freunde und Bekannten in der im Internetcafé auslie-genden Liste ein und kreuzen Sie dabei an, ob Sie mit Süßem oder Pikantem oder lieber mit einer Spende zur Üppigkeit des Buffets beitragen möchten.

Das Team vom Internetcafé freut sich auf Sie!


ICKF-Weihnachtsfeier
Samstag, 15.12.2018 um 14.00 Uhr



Weihnachtsruhe:



Vom 21. Dezember 2018 bis einschließlich 06.Januar 2019
ist das Internetcafé geschlossen



Mini-Workshops

Durch die personelle Verstärkung und die Erweiterung unserer Räumlichkeiten können wir inzwischen auch nachmittags in unregelmäßigen Abständen Mini-Workshops zu wechselnden Themen anbieten. Als Beispiel seien hier Einstellungen des Internetbrowsers, neue Viren-schutzsoftware oder Ergänzungen zu unseren Standardworkshops genannt.

Das jeweils aktuelle Thema erfahren Sie kurzfristig unter "Blickpunkt Kaufbeuren" in der Allgäuer Zeitung, ggf. im Kreisboten in der Rubrik "Leserservice"  sowie auf dieser Internetseite. Die gesamten Mini-Workshop-Termine sind im Anschluß an unsere aktuellen Workshops gelistet.


Nächster Miniworkshop:



Private Daten verschlüsseln (SS, 7-Zip, Rohos)

Mi, 09.01.2019, 14:00 bis 16:00 Uhr


Onleihe Schwaben

Seit 2013 bietet die Stadtbücherei Kaufbeuren in Zusammenarbeit mit dem Internetcafé für Senioren den Service "Die Onleihe" an. Was das ist? Das Ausleihen von Büchern per Internet
hat Klaus Schulz in seinem neuen Artikel für den Wertachboten genauer beschrieben. HIER finden Sie den ganzen Artikel als PDF-Datei.


Unser Team hat weitere Verstärkung erhalten

Ende 2011 bestand das Tutoren-Team aus:

  • Herrn Klaus Schulz
  • Herrn Rolf Ehlers
  • Herrn Rolf Spill
  • Frau Ingrid Zasche,
  • Herrn Friedrich-Wilhelm Hilmer und
  • Herrn Karl-Heinz Muthmann
In der Verwaltung werden wir bereits seit Anfang 2007 unterstützt von
  • Frau Karin Fürhaupter
Mitte 2015 erhielten wir Verstärkung in der Tutorenarbeit von
  • Herrn Wolfgang Böck, und

Mitte 2017 meldete sich zur Mitarbeit bei uns

  • Herr Michael Oehlmann
Seit März 2018 erhielt die Frauenpower und das Apple-Know-How Verstärkung durch
  • Frau Maria Zobel


2. Interessantes aus der PC-Welt:

Microsoft Windows 10

Windows 10 Startbildschirm

Für den 29. Juli 2015 ist das neue Betriebssystem WINDOWS 10 angekündigt. Microsoft will damit nicht mehr jede Geräteklasse - PC, Tablet, Smartphone - mit einem eigenen Betriebssystem versorgen, sondern eines für alle entwickeln. Mit dem neuen System will sich Microsoft zudem von der bisherigen Strategie verabschieden, neue Funktionen nur mit neuen Windows-Versionen einzuführen. Stattdessen soll es künftig alle paar Monate Funktions-Updates geben. Administratoren müssen nicht fürchten, dass die Windows-Pflege erheblich aufwendiger wird, weil nicht mehr nur Sicherheits-Updates vor der Freigabe im Unternehmen zu testen sind, sondern auch diverse funktionale Neuerungen. Microsoft will sie beruhigen, indem für Unternehmen die Updates optional bleiben (Opt-in).

Auf vielen Rechnern erscheint derzeit in der Startleiste ein Symbol, mit dem ein kostenloses Update auf Windows 10 reserviert werden kann.





Microsoft Office 365


Office 365 Personal umfasst die aktuellsten Versionen der Office-Anwendungen, die Sie kennen und schätzen. Nutzen Sie Office auf einem PC oder Mac und auf einem Windows-Tablet oder iPad1. Zudem können Sie die Office Mobile App auf iPhones und Android-Smartphones2 installieren. Auf Smartphones, die mit Windows Phone ausgestattet sind, ist Office Mobile bereits vorinstalliert. Und dank der integrierten Online-Unterstützung können Sie Ihr Office jederzeit und nahezu überall nutzen, Daten auf OneDrive4,5 speichern und mit Skype6 telefonieren. Loggen Sie sich einfach bei „Mein Office“ auf Office.com ein und greifen Sie von nahezu überall auf Ihre Dateien, Office-Anwendungen und Einstellungen zu.

Microsoft Office 2013


Microsoft Office 2013 ist der Nachfolger von Microsoft Office 2010 und mit Windows 7 und Windows 8 kompatibel.
Die Oberfläche wurde komplett erneuert. Sie erinnert stark an das Aussehen von Windows 8 und soll somit auch für Touchscreens geeignet sein. Mit der Einbindung von Microsoft SkyDrive ist es möglich, sämtliche Dokumente direkt in der Cloud zu speichern. Zudem werden die in der Cloud gespeicherten Dateien mit einem lokalen Speicherort synchronisiert. Somit stehen dem Benutzer auch ohne Internetverbindung alle Dokumente zur Verfügung. Außerdem wurden die Dienste Skype und Yammer in die Office-Programme eingebunden. Durch das sogenannte App-Streaming ist es möglich, die Office-Programme auf einen Windows-PC über das Internet zu streamen. Die Nutzung der Programme ist dann ohne eine Installation auf diesem Rechner möglich. Mit Word 2013 ist es nicht nur möglich, Dokumente als PDF-Dateien zu speichern, sondern es lassen sich auch PDF-Dateien bearbeiten.

Microsoft Office 2010

Microsoft setzt mit Version 2010 der beliebten Büro-Suite stärker auf das Internet: Dank „Office WebApps“ bearbeiten Sie Dokumente im Browser. Die Entwickler haben auch die Oberfläche optimiert, die nun in vier Programmvarianten angebote wird. Welche passt zu Ihnen?

Bessere Bedienung

Die neue Office-Suite perfektioniert die Oberfläche des Vorgängers Office 2007. Statt per klassischer Texteinträge wählen Sie bei der Büro-Software dank „Ribbon“-Menü die einzelnen Funktionen über Symbole und Schaltflächen, thematisch in Registerkarten aufgeteilt. Die Menüs sind zwar vorsortiert, die angezeigten Inhalte lassen sich jedoch anpassen: Um mehr Platz für die Dokumente zu haben, kann zum Beispiel die „Ribbon“-Leiste mit einem Klick jederzeit auch ausgeblendet werden.


Open Office 4 und Libre Office 4




LibreOffice ist eine kostenfreie Zusammenstellung ge- bräuchlicher Software für Arbeiten im Büro (Office-Paket). Dazu gehören Programme zur Textverarbeitung, Tabel- lenkalkulation, Präsentation und zum Erstellen von Zeich- nungen. Ein Datenbankmanagementsystem und ein Formeleditor sind ebenfalls enthalten.

LibreOffice ist eine im September 2010 aus dem Office- Paket OpenOffice.org hervorgegangene Abspaltung, die seither unabhängig weiterentwickelt wird.

Im Internetcafé für Senioren wird in Workshops derzeit das Paket Apache Open Office 4 verwendet. Das ist der offizi- elle Nachfolger von Open Office.org von der Firma Oracle. Diese hat nach der Abspaltung von Libre Office die Rechte an die Apache Software Foundation übertragen.



3. Warnmitteilungen

Wenn Sie mit einer der nachfolgend beschriebenen Situationen konfrontiert werden und nicht so richtig wissen, wie Sie am besten damit umgehen sollen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Berater vom Internetcafé.
"Hier werden Sie geholfen", wie es in der Werbung so schön heißt.
Weitere Informationen finden Sie bei den "Interessanten Links".

Polizei gibt Tipps für sicheren Einkauf im Internet

Internet statt Kaufhaus: Immer mehr Menschen kaufen ihre Weihnachtsgeschenke online. Damit der Online-Weihnachtseinkauf ebenso bequem wie vertrauensvoll abläuft, informiert die Kampagne "Online Kaufen - mit Verstand!" der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes, des weltweiten Online-Marktplatzes eBay und des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) anhand der "Sieben Goldenen Regeln" über den sicheren Einkauf im Netz. Lesen Sie weiter...

Phishing

Derzeit werden wieder verstärkt Mails mit angeblich offiziellem Absender - zum Beispiel PayPal - versandt, mit denen Sie aufgefordert werden, "zur Kontrolle" noch einmal Ihre gesamten Personendaten inklusive Bankverbindung anzugeben. Beantworten Sie diese nicht! Die seriösen Firmen würden Sie niemals dazu auffordern. Mehr erfahren Sie auf der BSI-Seite.

Betrugsmasche beim Onlinebanking
OBERFRANKEN. Mit einer neuen Phishing-Masche versuchen derzeit Internetbetrüger Kunden beim Onlinebanking hereinzulegen. » mehr…
14.09.2011, PP Oberfranken

Vorsicht bei der Suche nach kostenlosen Downloadprogrammen, ...

... wenn Sie auf dieser Seite landen: "www.Opendownload.de“. 

Durch eine Anmeldung auf dieser Seite entstehen Kosten von 192,- €. Das kostenlose Programm haben Sie damit aber immer noch nicht. Lassen Sie die Finger davon. Hier wird abgezockt!
Auf der Internetseite www.youtube.de können Sie dazu auch mehrere Filme sehen, unter anderem einen Auszug aus der ZDF-Wiso-Sendung, ein anderer gibt einen Ausschnitt aus einer Johannes B. Kerner Sendung wieder.

Zurück zum Seitenbeginn...